Mit 15 bekam ich meine erste Gitarre und lernte - wie so viele andere auch - zuerst die Griffe und Songbegleitung. Mit meinem Bruder Kai, Winfried Gassmann,Wolfgang Arend und “Hollu” Holzapfel gründeten wir die “IN”.

 

Nach deren Auflösung wurde ich Sänger und Rhythmusgitarrist bei den “Fenchers”.

In Marburg zog es mich mehr und mehr zur Countrymusic.Mit Norbert,einem Bluegrass-Banjospieler traten wir in zahlreichen Clubs auf.


Zurück in Eschwege kam es zum Wiedersehen mit Wolfgang und wir entdeckten die akustische Gitarre mit all den Facetten von Fingerpicking bis Fingerstyle und Flatpicking.


Mit dem Dritten im Bunde, Rainer, ergab sich eine gute Konstellation für den harmonischen Satzgesang, der die eigentliche Charakteristik von “Coast to Coast” ausmacht.


Da wir vorwiegend rein akustisch spielen, legen wir Wert auf Gitarren mit einem außergewöhnlichen Klang (siehe Instrumente).
Weiterhin bin ich Fan der Countrymusic und der Art des Spielens von Merle Travis und Chet Atkins.